Frankfurt: Hunde digital an- oder abmelden

Datum:

Ab sofort ist es für Hundebesitzer möglich, ihre Vierbeiner online zu registrieren oder abzumelden. Stadtkämmerer Bastian Bergerhoff teilte mit, dass das neue System die Abläufe vereinfacht, indem es papierlos und schneller funktioniert – sowohl für die Bürger als auch für die Verwaltung. Er betonte, dass die digitalen Anträge und deren Bearbeitung die herkömmlichen Papierformulare immer mehr verdrängen. Dies führe zu einer größeren Benutzerfreundlichkeit und erhöhe die Effizienz in der Verwaltung, was nachhaltig und ein Fortschritt in Richtung einer digitalen Stadtverwaltung sei.

Das Projekt wurde vom Kassen- und Steueramt in Kooperation mit dem Amt für Informations- und Kommunikationstechnik realisiert. Stadträtin Eileen O’Sullivan, Dezernentin für Bürger, Digitales und Internationales, erklärte, dass das Online-Angebot für die Bürger erweitert und die städtischen Arbeitsabläufe optimiert wurden. Sie fügte hinzu, dass dadurch eine weitere Dienstleistung im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes umgesetzt wird. Nun kann ein weiterer Verwaltungsvorgang jederzeit und bequem von zu Hause aus online erledigt werden, was den persönlichen Besuch beim Amt überflüssig macht. Dies sei zeitgemäß und bürgerfreundlich.

Das neue System reduziert den Arbeitsaufwand in der Sachbearbeitung und erleichtert die Vorgänge für die Steuerpflichtigen erheblich. Derzeit sind 21.999 Hunde beim Kassen- und Steueramt steuerlich erfasst. Im Jahr 2023 wurden 2947 Hundeanmeldungen und 2639 Hundeabmeldungen verarbeitet. Durch den Einsatz der Anwendung Civento sind keine Papierformulare mehr für die An- und Abmeldung nötig. Die persönlichen Daten der Steuerpflichtigen werden nicht mehr manuell in das Veranlagungsprogramm der Hundesteuer eingetragen, sondern digital übermittelt. Zudem können die übermittelten Daten in die sich im Aufbau befindliche elektronische Akte integriert werden. Das bisher erforderliche Einscannen der Papierformulare samt Anlagen entfällt ebenfalls.

siehe dazu auch:  Hessische Jobcenter gehen kreativ gegen Fachkräftemängel vor

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Stadt Frankfurt / Veröffentlicht am 02.07.2024

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Der Beruf Wollsortierer >> alles, was du wissen musst

Erfahren Sie alles über den Beruf des Wollsortierers, die Methoden zum Wolle sortieren und wie man die Wollqualität professionell verbessert.

Der Beruf Wildhüter >> alles, was du wissen musst

Entdecke den Beruf des Wildhüters: Deine Rolle im Naturschutz, Schutzgebiet-Bewirtschaftung und Beitrag zum Erhalt der Biodiversität.

Stuttgart bietet Tipps gegen Hitze

Stuttgart bietet Bürgerinnen und Bürgern Unterstützung gegen die Herausforderungen...

Engagierte Senioren betreiben Telefonkette gegen Einsamkeit im Alter

Das Angebot zur gesellschaftlichen Teilhabe und Unterstützung von hilfsbedürftigen...