Asiatische Hornisse wurde in Bremen gemeldet

Datum:

Vor einigen Tagen wurde in Borgfeld, Bremen, ein weiterer Fund der Asiatischen Hornisse gemeldet, was bereits der zweite Fund innerhalb weniger Wochen ist. Gemäß einer Verordnung der Europäischen Kommission wurde die Königin von der Naturschutzbehörde entfernt. Schon Mitte April hatte eine Imkerin eine Asiatische Hornisse in Bremen-Blumenthal entdeckt und beseitigt. Die Asiatische Hornisse gilt als invasive Tierart, die eine potenzielle Gefahr für das heimische Ökosystem darstellt, da sie neben verschiedenen Insekten auch Wildbienen und Honigbienen jagt.

Die Asiatische Hornisse ist leicht an ihrem dunklen Körper und den gelben Beinen zu erkennen und etwas kleiner als die heimische Hornisse. In den letzten Tagen wurden leider auch versehentlich heimische Hornissen getötet, die nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt sind. Daher bittet die Naturschutzbehörde darum, bei Verdacht Bilder oder kurze Videos an das Monitoring Portal Neobiota Nord zu senden, dessen Link auf den Seiten der Senatorin für Umwelt, Klima und Wissenschaft zu finden ist. Dort gibt es auch weitere Informationen über die Asiatische Hornisse.

Aufgrund der extrem aggressiven Verteidigung ihrer Nester sollten ausschließlich Experten die Nester und die Tiere beseitigen. Für die Entfernung eines Nestes sind in der Regel spezielle Schutzausrüstungen und umfassende Fachkenntnisse erforderlich. Die Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax) wurde erstmals 2004 in Europa nachgewiesen. Seit 2014 gibt es auch Funde in Deutschland, zunächst in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Seitdem breitet sich die Art stark aus und ist bereits in mehreren Bundesländern Deutschlands weit verbreitet, darunter Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrheinwestfalen und Hessen. In Niedersachsen wurde die Asiatische Hornisse erstmals im vergangenen Jahr in Diepholz nachgewiesen.

siehe dazu auch:  Erster qualifizierter Mietspiegel für Bremen

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Hansestadt Bremen/ Veröffentlicht am 14.05.2024

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Regionales Shopping vs Online Shopping

In der heutigen Einkaufswelt stehen uns zwei Hauptmethoden zur...

Keine neuen Genehmigungen für den Taxenverkehr

In Hamburg werden ab sofort und für die Dauer...

Offizielle Eröffnung des Jugendhauses „Renne“

Nach umfangreichen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten erstrahlt das Jugendhaus „Renne“...

Schnecken sind nützliche Helfer im Garten

Überall abgenagte Gemüsepflanzen und entblätterte Stauden: Dieses Jahr treten...