EU-Schulprogramm: 300.000 Kinder bekommen Extraportion Milch, Obst & Gemüse

Datum:

Das „EU-Schulprogramm“ wird auch im kommenden Schuljahr 2024/25 weitergeführt und versorgt rund 300.000 Kinder in Grund- und Förderschulen sowie in Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen mehrmals pro Woche mit frischem Obst, Gemüse und Milch.

Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Silke Gorißen, betonte die Bedeutung von Obst, Gemüse und Milch für eine gesunde Ernährung der Kinder. Sie erklärte, dass diese Lebensmittel viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten und zur Förderung der Entwicklung beitragen sollen. Die regionalen Betriebe in Nordrhein-Westfalen stellen diese zusätzlichen Portionen zur Verfügung.

Das EU-Schulprogramm wird mit einem Gesamtbudget von elf Millionen Euro finanziert, das von der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen unterstützt wird.

Die Teilnahme am Obst- und Gemüseprogramm sowie am Milchprogramm erfolgt aufgrund transparenter Auswahlkriterien. Die Einrichtungen konnten sich online bewerben, und aufgrund der hohen Nachfrage wurden die Teilnehmer anhand vorab definierter Kriterien ausgewählt. Dank zusätzlicher Finanzmittel in Höhe von 400.000 Euro, die vom Landtag Nordrhein-Westfalen bereitgestellt wurden, können im kommenden Schul- und Kitajahr rund 16.450 Kinder mehr am Programm teilnehmen. Insgesamt werden damit etwa 238.800 Kinder von den zusätzlichen Portionen Obst und Gemüse profitieren, während rund 60.500 Kinder mit Milch oder Joghurt versorgt werden.

Neben dem EU-Schulprogramm unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen die Umsetzung von Ernährungsbildungsmaßnahmen in den teilnehmenden Einrichtungen. Ein Beispiel dafür ist das Projekt „BeKind“ der Verbraucherzentrale NRW, das Workshops für Pädagogen und Eltern, Geschmacks- und Sinnesparcours für Kinder sowie Unterrichtsmaterialien umfasst, um die Ernährungskompetenz der Kinder nachhaltig zu fördern.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Land NRW/ Veröffentlicht am 17.05.2024

siehe dazu auch:  Vergabe der Landeslehrpreise für besondere Leistungen in der Hochschullehre

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Strafanzeige-App vereinfacht Arbeit der Polizei

Die Polizeiarbeit in Hessen wird zukünftig noch stärker digitalisiert:...

Infoveranstaltung zu tierschonenden mobilen Schlachtmethoden

Seit Jahren beobachtet man einen Rückgang regionaler Schlachtbetriebe. Dadurch...

Dortmund eröffnet Paradiesgarten

Am Montag eröffnete Oberbürgermeister Thomas Westphal den Paradiesgarten 2024...

Ausbau von Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum

Die Stadtverwaltung plant, die Sicherheit und Ordnung im öffentlichen...