Förderung von WLAN- und Freifunkprojekten mit rund sechs Millionen Euro

Datum:

Sachsen-Anhalt hat in den letzten Jahren mehr als 100 WLAN- und Freifunkprojekte mit rund sechs Millionen Euro gefördert, erklärte die Ministerin für Infrastruktur und Digitales, Dr. Lydia Hüskens. Sie betonte, dass kostenfreies WLAN eine wichtige Ergänzung zu Festnetz-Breitband und Mobilfunk darstellt und dass Menschen, Unternehmen und Touristen einen schnellen und unkomplizierten Internetzugang erwarten.

Seit der ersten Einrichtung des geförderten Freifunk-WLANs in Quedlinburg im Dezember 2017 wurden laut der Ministerin zahlreiche Projekte in ganz Sachsen-Anhalt umgesetzt. Diese umfassen öffentlich zugängliche Orte in Innenstädten, Kultureinrichtungen, touristische Hotspots, aber auch Dorfgemeinschaftshäuser, Sportanlagen und Freibäder, die alle durch die finanzielle Unterstützung des Landes realisiert wurden. Sie nannte einige herausragende Beispiele wie das WLAN entlang der Straße der Romanik, die Internetversorgung des besucherstarken Händel-Hauses in Halle oder die Ausstattung der Johanniskirche in Magdeburg.

Die Ministerin unterstrich, dass WLAN heutzutage ein essenzieller Bestandteil der Grundversorgung ist und attraktive Lebensräume eine gut ausgebaute Infrastruktur benötigen. Das Land arbeitet intensiv daran, überall in Sachsen-Anhalt solche Strukturen zu schaffen, um die Attraktivität der Region zu steigern und Menschen sowie Unternehmen anzuziehen. Sie betonte weiterhin, dass der Ausbau in den kommenden Jahren fortgesetzt und die bewährte, unkomplizierte Förderstruktur beibehalten werden soll.

Die Förderbilanz wurde im Rahmen einer Veranstaltung in Magdeburg vorgestellt, an der mehr als 60 Vertreterinnen und Vertreter von Städten und Gemeinden, Tourismusfördergesellschaften, kirchlichen Institutionen, Sozial- und Bildungseinrichtungen, Sport- und Freifunkvereinen sowie Netzbetreibern teilnahmen. Alle Projekte werden in einer Sachsen-Anhalt-Karte visualisiert, die als Teil der Geo-Anwendung Digitale Infrastrukturen auch einen WLAN-Layer enthält.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Ministerium für Infrastruktur und Digitales Sachsen-Anhalt / Veröffentlicht am 22.11.2023

siehe dazu auch:  Tomorrow Labs: Wissenschaftsfestival in Madgeburg

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Ausufernde Vermietung von Wohnungen als Ferienunterkunft wird eingeschränkt

Die Stadt Leipzig plant, durch eine neue Satzung der...

Digitales Aktionshaus für die Versteigerung defekter iPads

Ab 2020 war die Hansestadt als erstes Bundesland darin...

Tierquälerei bei der Jagd am Fuchsbau wird weiter geduldet

Die grüne Landesumweltministerin Katrin Eder zeigt keine entschiedene Haltung...

Der Beruf Böttcher >> alles, was du wissen musst

Erfahren Sie alles über den Beruf Böttcher, dessen Tradition, Handwerkskunst sowie Qualität und finden Sie Produkte deutschlandweit im Online-Shop.