Vögel zählen bei „Stunde der Wintervögel“

Datum:

Die „Stunde der Wintervögel“ steht wieder bevor, vom 5. bis 7. Januar 2024. Der NABU und sein bayerischer Partner LBV (Landesbund für Vogel- und Naturschutz) laden dazu ein, eine Stunde lang Vögel zu zählen und die Ergebnisse zu melden.

NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller erklärt, dass die gesammelten Daten über die heimische Vogelwelt helfen werden, die Situation der Vögel in Städten und Dörfern besser zu verstehen. Der Fokus liegt auch darauf, Erkenntnisse über Wintergäste aus kälteren Regionen in Nord- und Osteuropa zu gewinnen. Dies betrifft Vögel wie Erlenzeisige, Bergfinken und Seidenschwänze. Die Beobachtungen von Teilziehern wie Staren interessieren ebenfalls die Vogelkundler.

Trotz der Bedenken vieler Vogelliebhaber war der frühe und heftige Wintereinbruch Ende November kein großes Problem für Amseln, Meisen, Sperlinge und andere. Sie kommen gut mit Minusgraden zurecht. Miller betont jedoch, dass ein langanhaltender Temperatursturz mit viel Schnee gegen Ende des Winters kritisch werden könnte, wenn die Vögel bereits einen Großteil ihrer Energiereserven aufgebraucht haben und das natürliche Futter knapp wird. In solchen Situationen kann qualitativ hochwertiges Vogelfutter den Vögeln helfen, besonders bei kaltem Wetter und Schnee. Sonnenblumenkerne, Samenmischungen und Fettfutter sind willkommene Energiequellen für viele Vogelarten.

Die „Stunde der Wintervögel“ ist die größte wissenschaftliche Mitmachaktion Deutschlands und findet bereits zum 14. Mal statt. Letztes Jahr haben fast 100.000 Menschen teilgenommen. Wer dabei sein möchte, beobachtet eine Stunde lang die Vögel vor dem Fenster, im Garten oder im Park und meldet dann die Ergebnisse dem NABU. Es werden die höchsten Anzahlen jeder Vogelart notiert, die während dieser Stunde gleichzeitig gesichtet wurden.

Die Beobachtungen können bis zum 15. Januar unter www.stundederwintervoegel.de und mit der App „NABU Vogelwelt“ gemeldet werden. Außerdem können die Ergebnisse am 6. und 7. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-1157-115 mitgeteilt werden.

Die NAJU lädt während der „Schulstunde der Wintervögel“ vom 8. bis 12. Januar 2024 alle Kinder ein, spielerisch die heimischen Wintervögel kennenzulernen, zu beobachten und zu zählen. Weitere Informationen sind unter www.naju.de/sdw verfügbar.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Nabu / Veröffentlicht am 15.12.2023

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Tag der Archive unter dem Motto „Essen und Trinken“

Am "Tag der Archive" vom 1. bis 3. März...

„Safe Party People“ Projekt klärt über Lachgas als Partydroge auf

Der Verein Basis und die Schutzmänner vor Ort führen...

Gleichstellungskonzepte der Hochschulen in Niedersachsen überzeugen

Niedersachsens Hochschulen erhielten heute Rückenwind für die Gleichstellung, da...

Bonn als „Europäische Waldhauptstadt 2024“ ausgezeichnet

Bonn wurde von dem European Forest Institute (EFI) als...