9000 Euro von Würth IT für gemeinnützige Organsiationen

Datum:

Die Würth IT entschied sich erneut, auf Kundengeschenke zu verzichten und spendet stattdessen insgesamt 9.000 Euro an lokale gemeinnützige Organisationen an allen deutschen Unternehmensstandorten. Damit möchte das Unternehmen seine Verbundenheit mit den Städten und Gemeinden zeigen und lokale Initiativen unterstützen.

Im Hohenlohekreis werden 3.000 Euro an den „Albert-Schweitzer-Kinderdorf e.V.“ gespendet. Der Vorstand des Vereins, Wolfang Bartole, plant konkrete Projekte mit der Spendensumme: die Anschaffung neuer Spielgeräte für den Kindergarten Waldpiraten in Waldenburg und für den Außenbereich des Frauen- und Kinderschutzhauses. Diese großzügige Spende wird dabei helfen, vielen Kindern Freude, Spiel und Spaß zu bereiten.

Das „Albert-Schweitzer-Kinderdorf“ ist ein Zufluchtsort für bedürftige Kinder. Die Kinderdorfeltern bieten bis zu sieben Kindern, die nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, ein Zuhause. Jede Familie im Kinderdorf bewohnt ein eigenes Haus mit Garten, was den jungen Menschen Stabilität, Verlässlichkeit und Schutz bietet.

Das „Frauen- und Kinderschutzhaus im Hohenlohekreis“, ebenfalls in Trägerschaft des Kinderdorfs, bietet seit 1994 Frauen mit und ohne Kinder einen sicheren Ort zum Verbleiben. Diese Schutzräume stehen Frauen und Kindern in Not offen, unabhängig von Herkunft, Aufenthaltsstatus und finanziellen Möglichkeiten.

Dr. Thomas Burkhart, Geschäftsführer der Würth IT, betonte die Bedeutung, die wertvolle Arbeit dieser Organisationen zu würdigen und zu unterstützen, insbesondere in der festlichen Jahreszeit.

Der „Tierschutzverein Hohenlohe e.V.“ bedankt sich ebenfalls für die großzügige Spende von 1.000 Euro. Die Unterstützung hilft dabei, das Tierheim in Waldenburg zu betreiben. Im Tierheim werden Tiere versorgt und vermittelt, die ausgesetzt oder abgegeben wurden.

Christian Berndt, Geschäftsführer der Würth IT, betonte, dass die Entscheidung, gemeinnützige Organisationen an neun verschiedenen Standorten zu unterstützen, das Engagement des Unternehmens für die Stärkung der Gemeinschaften zeigt.

siehe dazu auch:  Das waren 2023 die beliebtesten Kindernamen in Freiburg

Von der „Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.“ in Konstanz, die sich um Senioren in der Bodensee-Region kümmert, bis zum Förderverein des Noether Gymnasiums in Berlin, der sich für die Integration des Themas „Nachhaltigkeit“ als Schwerpunkt des Unterrichts einsetzt, werden verschiedene Initiativen mit jeweils 1.000 Euro unterstützt.

Auch am Standort in Schorndorf wird eine wertvolle Bestimmung für die Spende gefunden. Die „PALM-Stiftung“ fördert Schulprojekte und gestaltet Unterrichtseinheiten zu Themen wie Menschen- und Kinderrechte sowie Meinungs- und Pressefreiheit.

Die „Lebenshilfe Würzburg e.V.“ begrüßt die 1.000-Euro-Spende der Würth IT, die dazu beitragen soll, Projekte der Inklusion zu stärken.

Die „Tafel“ in Bad Mergentheim wird ebenfalls erneut von der Würth IT unterstützt. Die Tafeln verteilen hochwertige Lebensmittel an Menschen mit knappen finanziellen Mitteln, die im Wirtschaftsprozess nicht genutzt werden können.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Würth IT GmbH / Veröffentlicht am 07.12.2023

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Ausufernde Vermietung von Wohnungen als Ferienunterkunft wird eingeschränkt

Die Stadt Leipzig plant, durch eine neue Satzung der...

Digitales Aktionshaus für die Versteigerung defekter iPads

Ab 2020 war die Hansestadt als erstes Bundesland darin...

Tierquälerei bei der Jagd am Fuchsbau wird weiter geduldet

Die grüne Landesumweltministerin Katrin Eder zeigt keine entschiedene Haltung...

Der Beruf Böttcher >> alles, was du wissen musst

Erfahren Sie alles über den Beruf Böttcher, dessen Tradition, Handwerkskunst sowie Qualität und finden Sie Produkte deutschlandweit im Online-Shop.