Finanziell geförderte Ferienangebote für Kinder & Jugendliche

Datum:

Wenn das Schuljahr sich dem Ende zuneigt und die Lehrkraft die letzte Stunde beendet, sind kurz danach auf den Fluren der vielen verschiedenen Schulen im Landkreis Lüneburg fröhliche Kinderstimmen zu hören. Doch wohin gehen sie in der schulfreien Zeit? Um sicherzustellen, dass Kinder und Jugendliche viele erlebnisreiche Aktivitäten haben, unterstützt das Jugendpflege-Team des Landkreises Lüneburg ein abwechslungsreiches Programm voller spannender Ferienerlebnisse. Muriel Herrmann vom Landkreis Lüneburg erklärt, dass das Angebot sich an Familien richtet, in denen die Eltern arbeiten müssen, nicht genug Geld haben oder keine Zeit für einen eigenen Urlaub finden.

Muriel Herrmann ist überzeugt, dass das Programm breit gefächert ist und für alle Kinder und Jugendlichen etwas bietet. Einige Beispiele sind: Der Kreisjugendring Lüneburg e.V. organisiert mit dem Samtgemeindejugendring Gellersen e.V. eine Fahrt zum Camp Peenemünde auf Usedom. Der Naturpark Lüneburger Heide lädt zum Naturpark-Elemente-Camp ein. Der Landkreis zahlt bis zu 400 Euro pro Kind oder Jugendlichem für Ferienfahrten, die von Trägern der freien Jugendhilfe angeboten werden. Diese Unterstützung gilt für Familien mit niedrigem Einkommen, wie zum Beispiel Bürgergeldempfänger oder Wohngeldempfänger.

Neben diesen einwöchigen Fahrten gibt es auch Tagesausflüge, die ebenfalls während der Sommerferien stattfinden und vom Landkreis organisiert werden. Jugendgruppen können sich auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-lueneburg.de/jugendpflege im Bereich „Downloads“ für die jeweilige Fahrt anmelden. Herrmann erklärt, dass die Organisation, die Festlegung der Ziele, die Buchung der Busfahrten und die Beschaffung der Tickets vom Landkreis übernommen werden. Die Träger sind jedoch für die Betreuung während des Ausflugs verantwortlich. Die Tagesfahrten sind von der oben genannten finanziellen Unterstützung ausgeschlossen.

siehe dazu auch:  Wettbewerb "Klima kommunal" sucht Klimakommune 2024

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Landkreis Lüneburg / Veröffentlicht am 03.04.2024

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Premiere „ID. Buzz Green“

Der „ID. Buzz Green“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Volkswagen...

House of Games in Berlin geplant

Das gamescapital.berlin ist eines der größten und vielfältigsten Games-Cluster...

Seit 2019 mehr Leistung aus Solar- und Windenergie

Der im letzten Jahr in Betrieb genommene Windpark hat...

Initiative für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln

Rund 4,4 Milliarden Tonnen Treibhausgase entstehen weltweit jährlich durch...