Offizielle Vorstellung des fertigen Krupp-Parks

Datum:

Nachdem der nördliche Teil des Krupp-Parks bereits 2009 fertiggestellt und eingeweiht wurde, sind nun auch die Arbeiten im Krupp-Park Süd abgeschlossen. Heute wurde der fertiggestellte Teil offiziell vorgestellt.

Grün und Gruga hat auf Grundlage des Entwurfs des Landschaftsarchitekturbüros LAND Germany GmbH (Andreas Kipar) eine umfangreiche Geländemodellierung durchgeführt und 5,5 Hektar der insgesamt 8 Hektar großen Fläche aufgeforstet. Bei der Aufforstung lag ein besonderer Schwerpunkt auf der Artenvielfalt: Es wurden 14 verschiedene heimische und klimaangepasste Baumarten gepflanzt, insgesamt über 11.500 Bäume. Ergänzt wurden sie durch 7.000 Sträucher in 15 Arten sowie 1.500 Stauden und Gräser. Die bekannten gliedernden Vegetationsstrukturen aus dem nördlichen Teil des Parks werden auch im südlichen Teil fortgesetzt. Die Wege sind von extensiv gepflegten, blühenden Mähwiesen begleitet.

Die Aufforstung trägt wesentlich zur Verbesserung des Stadtklimas bei. Die Bäume sorgen beispielsweise durch Verdunstung von Niederschlagswasser für Abkühlung und reduzieren durch Schattenwurf an heißen Tagen die Aufheizung benachbarter Flächen. Ein Teil des Niederschlagswassers wird im Sommer von den Baumkronen aufgehalten, verdunstet und kühlt die Umgebung. Wenn es den Boden erreicht, kann es auf den nicht versiegelten Flächen versickern und vor Ort bleiben, wo es benötigt wird.

Oberbürgermeister Thomas Kufen betonte im Rahmen der offiziellen Vorstellung des Südteils, dass aus den ehemaligen Teilen der Kruppschen Gussstahlfabrik ein Park entstanden ist, der Jung und Alt einen Ort für Freizeitaktivitäten und Erholung bietet und die Bürgerinnen und Bürger zum Zusammenkommen einlädt. Er hob außerdem die Bedeutung des Projekts für die Verbesserung des Stadtklimas hervor und dankte allen, die an der Planung und Umsetzung beteiligt waren.

siehe dazu auch:  "Transformationsmanager für Nachhaltige Kultur“ - 22 erfolgreiche Absolventen

Die Umsetzung des gesamten 20 Hektar großen Krupp-Parks ist ein integraler Bestandteil des Stadtentwicklungsprojekts „Krupp-Gürtel“ im Bereich Weststadt/Altendorf, das für die Zukunftsfähigkeit der Stadt Essen von zentraler Bedeutung ist. Der Krupp-Park ist eine wesentliche Voraussetzung für die städtebauliche Entwicklung in diesem Bereich und trägt erheblich zur Attraktivität des Dienstleistungsstandorts bei, insbesondere für hochwertige Ansiedlungen. Er fungiert als Bindeglied zwischen Altendorf und der westlichen Innenstadt.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Stadt Essen / Veröffentlicht am 10.04.2024

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Die schönsten Einkaufszentren in Hessen

Entdecken Sie die Top Einkaufszentren in Hessen für ein unvergleichliches Shopping-Erlebnis. Exklusive Marken, Gastronomie & mehr erwarten Sie!

Mit GreenKayaks paddeln und Müll sammeln

Mit der Unterstützung der Behörde für Umwelt, Klima, Energie...

Inklusionsvorstellungen in UCI-Kinos

Nach dem Erfolg der inklusiven Vorführungen von KUNG FU...

Jugendaktionstag „reclaim your streets“

Das Rostocker Jugendamt informiert über den jährlichen Jugendaktionstag "reclaim...