Kältebus bei Minusgraden für Wohnungslose

Datum:

In Stuttgart wurden für diesen Winter wieder spezielle Angebote eingerichtet, um insbesondere obdachlosen Menschen bei frostigen Temperaturen zu helfen. Dazu zählen der Kältebus und zahlreiche Notunterkünfte.

Bei niedrigen Temperaturen, besonders nachts, sind wohnungslose Menschen gefährdet, da der Körper im Ruhezustand ist und die Außentemperaturen fallen. Deshalb stehen in Stuttgart in diesem Winter insgesamt 139 Plätze für die Winternotunterkunft bereit. 99 davon sind ganzjährig verfügbar, und bis zum 31. März 2024 gibt es zusätzlich 40 Notunterkunftsplätze. Neue Hilfesuchende werden direkt an der Bottroper Straße 55 aufgenommen, das ist die Erstanlaufstelle. Betrieben werden die drei städtischen Einrichtungen von der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart in Kooperation mit dem Caritasverband für Stuttgart.

Zusätzlich zum Winternotunterkunft ist auch der Kältebus des DRK-Kreisverbandes Stuttgart wieder unterwegs, wenn die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt sinken. Von 22 bis 2 Uhr fährt der Bus mit freiwilligen Helferinnen und Helfern zu öffentlichen Plätzen, wo sich obdachlose Menschen aufhalten. Sie bieten Tee und Suppe an, verteilen bei Bedarf Schlafsäcke und Decken und weisen auf die Hilfsangebote der Stuttgarter Wohnungsnotfallhilfe hin. Wenn sie Personen antreffen, die in akuter Selbstgefährdung sind und keine Hilfe annehmen wollen, informieren die Ehrenamtlichen den Rettungsdienst oder die Polizei.

Jeder kann helfen, indem er aufmerksam durch die Stadt geht und auf wohnungslose Personen achtet, die nicht in akuter Gefahr zu sein scheinen. Informationen über den Standort einer solchen Person können über die Kältebus-Hotline unter der Telefonnummer 21954776 mitgeteilt werden. Die Sozialverwaltung bittet darum, den Notruf 112 zu wählen, wenn man auf eine wohnungslose Person trifft, die augenscheinlich hilflos ist.

siehe dazu auch:  Schulverbund im Heckental

Alle Informationen zu den Notunterkünften, weiteren Hilfsangeboten für Obdachlose, Verpflegungsmöglichkeiten und Treffpunkten für Begegnungen können als PDF von der Website der Stadt Stuttgart unter www.stuttgart.de/hilfe-wohnungslose heruntergeladen werden.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Stadt Stuttgart/ Veröffentlicht am 11.12.2023

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Ausufernde Vermietung von Wohnungen als Ferienunterkunft wird eingeschränkt

Die Stadt Leipzig plant, durch eine neue Satzung der...

Digitales Aktionshaus für die Versteigerung defekter iPads

Ab 2020 war die Hansestadt als erstes Bundesland darin...

Tierquälerei bei der Jagd am Fuchsbau wird weiter geduldet

Die grüne Landesumweltministerin Katrin Eder zeigt keine entschiedene Haltung...

Der Beruf Böttcher >> alles, was du wissen musst

Erfahren Sie alles über den Beruf Böttcher, dessen Tradition, Handwerkskunst sowie Qualität und finden Sie Produkte deutschlandweit im Online-Shop.