Viele Freiwillige unterstützen Sauberkeitsaktion „Kölle putzmunter“

Datum:

„Kölle putzmunter“ hat 2023 eine enorme Unterstützung erfahren. Mit 21.947 Freiwilligen in 482 Aktionen wurden Rekordzahlen verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr beteiligten sich fast ein Drittel mehr Menschen am Müllsammeln, was die Veranstaltergemeinschaft aus Stadt Köln, AWB Köln, AVG Köln, Kölner Express sowie „Der Grüne Punkt“ besonders würdigte.

Alle in Köln werden ermutigt, sich aus verschiedenen Kreisen wie Familie, Schulen, Kindertagesstätten, Vereinen und Firmen der Aktion „Kölle putzmunter“ anzuschließen. Die Anmeldung ist unkompliziert und ermöglicht es, den Sammelort frei zu wählen, sei es im eigenen Viertel oder an anderen öffentlichen Orten, die einem wichtig sind. Zudem können sich Interessierte bereits geplanten Aktionen anschließen. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB) stellen kostenfrei Müllsäcke und Handschuhe bereit und kümmern sich um die Entsorgung der eingesammelten Abfälle.

Die stadtweite Rundum-Sauber-Aktion, die seit 2001 besteht, hat das Müllsammeln das ganze Jahr über möglich gemacht und erfreut sich einer wachsenden Unterstützung. Ziel ist es, das Bewusstsein für Sauberkeit in der Stadt nachhaltig zu schärfen und zu verdeutlichen, dass alle, die sich in Köln aufhalten, Verantwortung für ein sauberes Umfeld tragen.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Stadt Köln/ Veröffentlicht am 09.01.2024

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Tag der Archive unter dem Motto „Essen und Trinken“

Am "Tag der Archive" vom 1. bis 3. März...

„Safe Party People“ Projekt klärt über Lachgas als Partydroge auf

Der Verein Basis und die Schutzmänner vor Ort führen...

Gleichstellungskonzepte der Hochschulen in Niedersachsen überzeugen

Niedersachsens Hochschulen erhielten heute Rückenwind für die Gleichstellung, da...

Bonn als „Europäische Waldhauptstadt 2024“ ausgezeichnet

Bonn wurde von dem European Forest Institute (EFI) als...