Zum 30. Mal „Schule rockt“ – Schulrock Festival in Bremen

Datum:

Es steht wieder ein musikalisches Highlight an: Am 12. März 2024 findet im Bremer Schlachthof ab 19 Uhr das 30. Bremer Schulrockfestival statt – ein bedeutendes Forum für Bands von Schülerinnen und Schülern aus dem Bundesland Bremen und den angrenzenden Landkreisen. Die Veranstaltung wird von der Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen ausgerichtet.

Senatorin Sascha Karolin Aulepp betont: „Schule bietet nicht nur einen Ort für Lernen, sondern auch für gemeinsamen Spaß, Kreativität und lauten Ausdruck. Das Bremer Schulrockfestival zeigt dies jedes Jahr aufs Neue. Das Festival hat für mich längst Kultstatus erreicht.“ Aulepp zeigt sich begeistert von den großartigen Nachwuchsbands, die das Festival hervorbringt.

In den letzten 30 Jahren haben sich mehr als 1.300 Bands mit etwa 6.500 Mitgliedern um einen Auftritt beim Festival beworben.

Bis zum 25. Januar 2024 haben Nachwuchsbands aus Bremen und Bremerhaven die Möglichkeit, sich für das renommierte Bremer Schulrockfestival zu bewerben (Bewerbungsbogen am Ende dieser Pressemitteilung zum Download). Eine unabhängige Jury wählt die fünf besten Bands aus, die dann mit einem 25-minütigen Konzert-Set in der Kesselhalle des Bremer Schlachthofs auftreten und – unterstützt von professioneller Ton- und Lichttechnik – die Kesselhalle vor 500 Zuschauenden rocken. Das gesamte dreistündige Konzert wird auf Video aufgezeichnet und, wie jedes Jahr, live über die Facebook- und Instagram-Seiten des Bremer Schulrockfestivals gestreamt. Der letzte Livestream wurde mehr als 3.000 Mal geteilt.

Alle ausgewählten Bands haben zudem die Chance, beim Festival am 12. März 2024 den „Preis der Bremer Schuloffensive“ für die beste Band des Abends zu gewinnen, der bereits zum sechsten Mal verliehen wird. Die Jury entscheidet noch am Konzertabend, welche Band einen Aufnahmetag im Tonstudio „Studio Hire“ in Ottersberg mit gleichzeitiger Videoproduktion im Wert von rund 900 Euro erhält.

siehe dazu auch:  Vier Schulen als "Klimaschule" ausgezeichnet

Der Wettbewerb wird auch in der 30. Runde unterstützt von der Sparkasse Bremen, der Bremer Schuloffensive, dem Landesmusikrat Bremen im Deutschen Musikrat, dem Kulturzentrum Schlachthof, den Firmen Yamaha, Mäding Veranstaltungstechnik und Studio Hire Ottersberg.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Freie Hansestadt Bremen / Veröffentlicht am 16.01.2024

teilen:

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Ausufernde Vermietung von Wohnungen als Ferienunterkunft wird eingeschränkt

Die Stadt Leipzig plant, durch eine neue Satzung der...

Digitales Aktionshaus für die Versteigerung defekter iPads

Ab 2020 war die Hansestadt als erstes Bundesland darin...

Tierquälerei bei der Jagd am Fuchsbau wird weiter geduldet

Die grüne Landesumweltministerin Katrin Eder zeigt keine entschiedene Haltung...

Der Beruf Böttcher >> alles, was du wissen musst

Erfahren Sie alles über den Beruf Böttcher, dessen Tradition, Handwerkskunst sowie Qualität und finden Sie Produkte deutschlandweit im Online-Shop.